Frage an M.B.N. : Warum: Mehr braucht`s ned?

Je länger man Musik macht, desto stärker wächst die Erkenntnis, dass in der Musik oft weniger „mehr“ ist.. Schlagzeug, Bass , Gitarre . Lediglich ergänzt um den Sänger. Die großen Gitarristen brauchten oft auch nicht viele Mitmusiker: Mark Knopfler, Hendrix, Steve Ray Vaughan, Clapton, Rory Gallagher. Die bilden die Basis des Programms.
Dazu kommt ein ausgesuchtes Spektrum Deutscher Songschreiber von Rio Reiser, Achim Reichel und Stoppok. Ja sogar Austroanklänge von Ambros bis von Goisern, sind zu hören, was diese Mischung einzig macht und Spaß und gute Laune produziert.

Dabei zieht sich inhaltlich ein roter Faden durch das Programm:

Normalerweise dreht sich ja ein großer Teil der Musikproduktion um Liebe, Frauen, Männer und wie kommt man an das ideale Gegenstück.

Darüber sind wir hinaus, wir nennen das Ganze:

„Postamourös“
Uns interessiert, was nach dem ersten Liebesglühen passiert, wenns nur noch züngelt oder eher zürnt.
The wind cries Mary, Allan wia a Staan, Wenn Du weggehst, aber auch das feeling „danach“ I feel good.
Des brauchts !

Wo passt die Band:
schwer zu sagen, jede Veranstaltung war bisher anders, ob bei 4 Gard am Regensburger Bismarkplatz morgens um 8, bei einer Rockhockzeit um 22 Uhr bei 30 Grad am Pool, ob zum Hausfest Leerer Beutel im 3 Stock, vom Kneipengig bis zur Ausstellungseröffnung. wir finden die geeigneten Songs und die richtige Lautstärke.

Terminübersicht

View the embedded image gallery online at:
http://www.the-bass.de/bands/m-b-n#sigProIdaa7156397a